24 Stunden Pflege

Wir haben für jeden Bedarf eine passende Lösung – von der liebevollen Basisbetreuung bis hin zu Betreuungspersonal mit zusätzlichen sprachlichen Qualifikationen.

Die 24 Stunden Pflege: Im Alter zu Hause

Für viele Senioren ist der Umzug in ein Altenheim nur schwer zu verkraften; nicht nur das gewohnte Umfeld bricht weg, sondern auch das Gefühl der Eigenständigkeit und Selbstbestimmung geht leider häufig verloren. Haben pflegebedürftige Menschen jedoch keine Familie oder Angehörige, welche sowohl ausreichend Zeit als auch Kenntnisse zur kompetenten 24 Stunden Pflege mitbringen, so sind die Betreuungsmöglichkeiten begrenzt.

Die 24 Stunden Pflege zu Hause ist eine willkommene Alternative zum Seniorenheim. Das Deutsche Pflegehilfswerk ist Ihr Ansprechpartner und Vermittler bei allen Fragen zur häuslichen Rundumbetreuung. Erfahren Sie, welche Leistungen die sogenannte 24 Stunden Pflege beinhaltet, welche Vorteile sie mit sich bringt und welche Voraussetzungen für eine Beantragung gelten.

Elderly home care

Welche Leistungen beinhaltet die 24 Stunden Pflege?

Der Begriff 24 Stunden Pflege mag zunächst irreführend sein, da die gesetzliche Arbeitszeit von bis zu 8 Stunden am Tag und 40 Stunden in der Woche natürlich auch hier nicht überschritten werden darf. Vielmehr geht es bei der 24 Stunden Pflege um eine 24-stündige Notfall-Rufbereitschaft der Betreuungspersonen; diese ziehen für bis zu 3 Monate in den Haushalt der pflegebedürftigen Person ein, um sie umfassend zu unterstützen.

Das Deutsche Pflegehilfswerk vermittelt Betreuungspersonen aus osteuropäischen Ländern wie Serbien, Polen, Kroatien oder Ungarn. Je nach Anforderungen bringen diese unterschiedliche Qualifikationen und Sprachkenntnisse für die 24 Stunden Pflege mit. Selbstverständlich achten wir auf eine rechtlich einwandfreie Abwicklung und ständige Überprüfung unserer Partnerunternehmen, bei denen die Betreuungspersonen angestellt sind.

In 3 einfachen Schritten zu ihrer Betreuung

Beratung und Ermittlung
Wir ermitteln bei einem persönlichen Gespräch die genauen Bedürfnisse für eine Betreuung.
Vorstellung ihrer Betreuungsperson
Bereits zwei Werktage nach dem ersten Gespräch stellen wir ihnen für ihre Bedürfnisse geeignete Betreuungskräfte vor.
Anreise und Beginn der Betreuung zu Hause
Nachdem ihre Entscheidung gefallen ist, koordinieren wir die Anreise der Betreuungskraft und werden beim ersten Treffen mit anwesend sein.

Abnahme alltäglicher Pflichten im Haushalt

Neben der ständigen Rufbereitschaft haben Betreuungspersonen während ihrer Arbeitszeit bestimmte Pflichten zu erfüllen, um die Senioren im Haushalt zu unterstützen. Hierzu zählen Putz-Tätigkeiten, um den Haushalt in Schuss zu halten. Aber auch das Einkaufen und Kochen für die gemeinsamen Mahlzeiten sind Aufgaben, die Betreuungspersonen, im Rahmen der 24 Stunden Betreuung erfüllen. Neben den Kosten für die Betreuungskraft, den Vermittlungskosten sowie den Kosten für An- und Abfahrt, übernehmen Pflegebedürftige bzw. Angehörige auch die Kost und Logis für die Betreuungsperson.

Umfassende Unterstützung & Pflege der Senioren

Je nach Pflegebedürftigkeit bringen die Betreuungskräfte unterschiedliche Qualifikationen mit; viele arbeiten bereits seit mehreren Jahren in der Pflege und besitzen eine abgeschlossene Ausbildung als Krankenschwester oder in anderen sozialen Berufen. Es wird also sichergestellt, dass die Betreuungspersonen die Senioren angemessen pflegen und unterstützen können; sei dies bei Toilettengängen, beim An- und Ausziehen, Waschen, der Medikamenteneinnahme oder der Überwachung einer ausreichenden Wasserzufuhr. Medizinische Aufgaben übernehmen die Betreuungspersonen zwar nicht, im Notfall sorgen sie jedoch für das schnelle Kontaktieren von (Not-)Ärzten oder Krankenhäusern.

Vorteile der häuslichen 24 Stunden Pflege

Die 24 Stunden Pflege ist sowohl für Senioren als auch für Angehörige eine große Entlastung. Egal, ob es sich um eine einfache Haushaltshilfe oder die Betreuung demenzkranker Patienten handelt; im vertrauten Umfeld fühlen sich Senioren wohler, indem sie bei ihrem gewohnten Tagesablauf unterstützt werden. Die Umstellung auf bestimmte Essens- und Ruhezeiten sowie das Aufgeben des langjährigen Wohnraumes sind nicht nötig.

Unkomplizierte & schnelle Beantragung der 24 Stunden Betreuung

Das Deutsche Pflegehilfswerk steht Ihnen als Ansprechpartner umfänglich zur Verfügung. Nach Einstufung in einen Pflegegrad werden wir Sie an unsere geprüften Partnerunternehmen weiterleiten, die die Vermittlung von Betreuungspersonen unkompliziert und in kürzester Zeit innerhalb weniger Tage in die Wege leiten. Eine transparente Zusammenarbeit sowie die vollkommene Rechtssicherheit stehen für uns an erster Stelle; sprechen Sie uns bei Fragen also gern jederzeit an!

Häusliche Gemeinschaft & gewohntes Umfeld wird beibehalten

Da die Betreuungspersonen in den Haushalt der pflegebedürftigen Person einziehen, entsteht eine häusliche Gemeinschaft im Rahmen der 24 Stunden Pflege; vieles wird gemeinsam besprochen, Mahlzeiten werden zusammen eingenommen und Senioren haben stets einen Ansprechpartner in der Nähe. Dieses Wissen sowie das Beibehalten des gewohnten Umfelds sind für viele pflegebedürftige Personen sehr beruhigend. Sie können ihrem gewohnten Tagesablauf weiterhin nachgehen, haben mehr Platz und Entscheidungsfreiheiten als im Pflegeheim und müssen sich keinen neuen und überfordernden Situationen stellen. Gerade für Demenzkranke ist dies meist eine große Erleichterung.

Kostenfreies Infomaterial zum Herunterladen

Anbei finden Sie ein paar Informationen die Sie sich herunterladen können um in Ruhe einen Einblick in die Welt der Betreuungskräfte werfen zu können.

24 Stunden Pflege zu Hause: Die Voraussetzungen

Natürlich gibt es für die Beantragung einer 24 Stunden Pflege auch gewisse Pflichten bzw. Voraussetzungen, die der Antragsstellende erfüllen sollte. Hierzu gehört einerseits die Zahlungsfähigkeit der Senioren und / oder Angehörigen, um anfallende Kosten begleichen zu können. Zudem muss das zu Hause der pflegebedürftigen Person entsprechend gestaltet sein; je nach Pflegegrad sollte die Barrierefreiheit gewährleistet sein, aber auch die Betreuungsperson darf gewisse Ansprüche haben.

Zahlungsfähigkeit: Ungefähre Kosten der 24 Stunden Betreuung

Wenn Sie eine 24 Stunden Betreuung über das Deutsche Pflegehilfswerk beantragen, so kommen gewisse Kosten auf Sie zu. Diese beginnen bei etwa 2.000 € im Monat und sind stets abhängig von den Sprach- und Sachkenntnissen der Betreuungspersonen. Der Betrag umfasst dabei sämtliche Kosten der Betreuung, Versicherungen, Steuern sowie Entschädigungen für eventuelle Ausfälle. Hinzu kommen An- und Abfahrtskosten sowie Kost und Logis für Betreuungspersonen (Einkaufsgeld etc.).

Um die Finanzierung zu unterstützen, stehen unterschiedliche Zuschüsse und Förderungen zur Verfügung. Hierzu gehört z. B. das Pflegegeld, welches sich mit steigendem Pflegegrad erhöht. Auch steuerliche Vergünstigungen sowie die Beantragung des Verhinderungspflegegelds sind für die 24 Stunden Pflege unter gewissen Umständen möglich.

Verfügbarkeit & Bereitstellung eines Gästezimmers

Betreuungspersonen, die in den Haushalt der pflegebedürftigen Person einziehen, sind bei Notfällen in der 24 Stunden Pflege immer abrufbereit. Außerhalb ihrer regulären Arbeitszeit von 8 Stunden am Tag benötigen sie jedoch einen angebrachten Rückzugsraum in Form eines eigenen Zimmers. Dieses Zimmer sollte abschließbar sein und ein Bett sowie einen Kleiderschrank enthalten; je gemütlicher das Zimmer gestaltet ist, desto besser kann sich die Betreuungsperson regenerieren und wohlfühlen.

Auch ein Internetanschluss kann ggf. von Vorteil sein, um der Betreuungskraft die Möglichkeit zu geben, an Online-Lehrgängen ihrer Agentur teilzunehmen und sich so besser auf die 24 Stunden Pflege vorzubereiten.

Bei weiteren Anliegen oder Fragen zur 24 Stunden Pflege oder Betreuung kontaktieren Sie uns gerne.

Sie benötigen Hilfe?

    Art der Anfrage

    Jetzt anrufen