Pflegegradrechner

Der folgende Pflegegradrechner ermöglicht ihnen in einfachen Schritten den Pflegerad zu berechnen.

Pflegegradrechner: Vorbereitung auf den Besuch vom MDK

Sie haben einen Pflegegrad beantragt und warten nun auf den Termin mit dem Gutachter oder haben vor Kurzem einen Termin dafür erhalten? In dieser Situation fragen Sie sich vielleicht, wie Pflegebedürftigkeit eigentlich ermittelt wird.

Bei dem Termin mit dem Gutachter wird die Pflegebedürftigkeit eines Menschen danach bewertet, wie viel an Selbstständigkeit vorhanden ist und wie viel Hilfe in Anspruch genommen werden muss. Einen Einblick hierzu gewinnen Sie auch, wenn Sie unseren Pflegegradrechner in Anspruch nehmen.

Die Fragen, die im Rahmen der Begutachtung gestellt werden, sind in Module gegliedert. Die einzelnen Fragen innerhalb dieser Module werden von dem zuständigen Gutachter bewertet und zwar mit:

  • Selbstständig
  • Überwiegend selbstständig
  • Überwiegend unselbstständig
  • Unselbstständig

Abhängig von der jeweiligen Bewertung gibt es verschiedene Punkte. Diese Punkte werden mit einer prozentualen Bewertung bewertet, welche vorgegeben ist, und anschließend verrechnet.

An dieser Stelle ist Ihnen sicherlich schon klar, dass die Berechnung des Pflegegrades sehr komplex ist und für einen Laien, der mit der Thematik nicht vertraut ist, kaum oder sogar gar nicht nachvollziehbar.

Der folgende Pflegegradrechner ermöglicht ihnen in einfachen Schritten den Pflegerad zu berechnen.
Pflegegeldrechner
Der folgende Pflegegeldrechner ermöglicht ihnen in einfachen Schritten das Pflegegeld zu berechnen.

Wie kann ein Pflegegradrechner helfen?

Mithilfe unseres Pflegegradrechner können Sie Ihre Selbstständigkeit einschätzen. Der kostenlose Pflegegradrechner auf unserer Seite ist in der Lage, Ihnen in vielfacher Weise weiterzuhelfen:

Ermöglicht eine erste Selbsteinschätzung, ob eine Pflegebedürftigkeit vorliegt

Geht es um das Thema Pflegebedürftigkeit, dann herrscht große Unsicherheit und oftmals auch Scham. Denn kein Mensch gesteht sich selbst gerne ein, dass gewisse Dinge vielleicht nicht mehr so gut oder gar nicht mehr selbstständig erledigt werden können. Auch die Frage, ob im persönlichen Fall schon eine Pflegebedürftigkeit vorliegt, ist ein großes Thema. Mit unserem Pflegegradrechner haben Sie die Möglichkeit, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Denn ein Großteil der Menschen geht davon aus, dass Ihnen erst dann Leistungen der Pflegekasse zustehen, wenn sie komplett bettlägerig sind. Und diese Annahme trifft schlichtweg nicht zu. Mit dem Pflegegradrechner können Sie herausfinden, ob eine eventuelle Pflegebedürftigkeit vorliegt und darüber hinaus können Sie mit dem Pflegestufenrechner den entsprechenden Pflegegrad berechnen.

Das heißt also, dass Sie mit unserem Pflegegradrechner einen ersten Anhaltspunkt bekommen, an dem Sie sich orientieren können.

Mit dem Pflegegradrechner auf den Termin mit dem Gutachter vorbereiten

Ein solcher Termin mit einem Gutachter, der über persönliche Fähigkeiten befindet, der löst bei den meisten Betroffenen ein ziemlich ungutes Gefühl aus. Doch das muss nicht sein. Mit unserem Pflegegradrechner haben Sie die Möglichkeit, sich selbst oder aber Ihrem Angehörigen schon im Vorfeld etwas die Angst zu nehmen und sich auf die Fragen des Gutachters vorzubereiten.

Wir Menschen sind oftmals darauf bedacht, keine Schwächen zu zeigen. Dies verhält sich bei pflegebedürftigen Menschen nicht anders. Im Rahmen eines Gutachtertermins erzählen viele ganz stolz, was sie alles können. Wenn dies der Realität entspricht, dann ist es natürlich toll. Doch sollte beachtet werden, dass, wenn Defizite verschwiegen oder übergangen werden, dies dazu führen kann, dass eine Pflegebedürftigkeit nicht festgestellt werden kann und es somit auch nicht zu einer Anerkennung eines Pflegegrades kommt.

Mit unserem Pflegegradrechner ist es möglich, im Vorfeld sich selbst oder aber dem betreffenden Angehörigen schon einmal etwas die Scheu zu nehmen. Auch sollte wenn möglich im Vorfeld über den Gutachtertermin gesprochen werden und dem pflegebedürftigen Menschen verständlich gemacht werden, dass es in diesem Termin eben nicht darauf ankommt, mit größter Anstrengung alles so gut wie möglich zu machen. Sondern dass es vielmehr darum geht, dass der Mensch die Unterstützung und Hilfe bekommt, die ihm auch zusteht. Mehr über das Thema Pflegegeld und Pflegegrad erfahren sie bei deutsches-pflegehilfswerk.de.

Mit dem Pflegegradrechner auf den Termin mit dem Gutachter vorbereiten

Vielleicht denken Sie das unser Pflegegrad Rechner nur dann Sinn macht, wenn Sie zum ersten Mal einen Antrag auf einen Pflegegrad stellen. Doch dem ist nicht so. Auch wenn es um eine mögliche Höherstufung geht, kann der Pflegegradrechner von großem Nutzen sein.

In vielen Fällen ist es so, dass sich der Gesundheitszustand der pflegebedürftigen Person verschlechtert. In den meisten Fällen verläuft die Verschlechterung schleichend, weshalb die wenigsten pflegenden Angehörigen daran denken, eventuell eine Höherstufung des Pflegegrades zu beantragen.

Mit unserem Pflegegradrechner haben Sie die Möglichkeit ganz problemlos regelmäßig zu überprüfen, ob der aktuelle Pflegegrad überhaupt noch angemessen ist. Denn wenn sie oder Ihr Angehöriger zu niedrig eingestuft ist, dann fallen auch die Pflegeleistungen der Kasse geringer aus.

Beabsichtigen Sie mit dem Pflegegradrechner den aktuellen Pflegegrad zu überprüfen, dann empfiehlt es sich hierzu auch das Protokoll des MDKs zu Hand zu nehmen. Im Gutachten sollten Sie nachschauen, welche Einstufung stattgefunden hat und was sich seitdem am Gesundheitszustand der betreffenden Person geändert hat. Mit unserem kostenlosen Pflegegradrechner können Sie sich sodann ausrechnen lassen, ob diese Veränderungen so einschneidend sind, dass sie sich auf den Pflegegrad auswirken und die Beantragung einer Höherstufung Sinn macht.

Bei der Verwendung des Rechners sollten Sie beachten, dass unser Pflegegradrechner lediglich anzeigt, wie bewertet wird. Ob der Gutachter, der zum Termin kommt, dies dann genau so sieht wie Sie, dies ist eine andere Sache. In vielen Fällen wird durch den Pflegegradrechner aber eine gute Tendenz aufgezeigt. Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Sie benötigen Hilfe?

    Art der Anfrage

    Jetzt anrufen